Chrischan's Else

Hier könnt ihr eure eigenen LJ-Projekte vorstellen und über Fortschritte und Rückschläge berichten. Bitte nur Fragen die, die Projekte betreffen.

Moderator: Gatito

Forumsregeln
Spielregeln Projekte
...ist alles wirklich ganz einfach!
Wie wir alle wissen sind unsere LJs mehr als nur Autos.
Ob wir's wollen oder nicht, werden sie frueher oder spaeter irgendwie zu Projekten.
Normalerweise besteht dabei die Aufgabe den LJ in einen fahrbereiten Zustand zu erhalten, was nicht immer leicht ist (aber dank der vielen LJ-Freunde hier und mit Hilfe von 'Fragen zur Technik' machbar!)
Hin und wieder aber landet eine Ellie in den Haenden eines kreativen LJ-Freundes, der etwas mehr vorhat: Sei es eine Totalrestauration, eine dezente Hoeherlegung, ein gewagter Motortausch oder eben eine andere Verschoenerung...
Wenn Euer LJ also so ein Projekt geworden ist (oder Ihr vielleicht gerade damit angefangen habt ein bisschen zu planen) dann nix wie rein in die 'Projekte'.
Der Uebersicht halber gibt es nur eine Regel: Pro LJ nur ein Thread.
Wer mehr LJs hat darf auch mehr Threads starten.
Auf diese Weise sieht man immer wer wo gerade welchen Fortschritt gemacht hat und aus eigener Erfahrung findet man alles nachher viel einfacher...
Ansonsten darf alles rein was zum Projekt gehoert: Bilder, Berichte, Fragen, Kommentare. Wer sein Projekt allerdings verkaufen will macht das natuerlich woanders...
Und zu guterletzt noch: Dass wir alle nett zueinander sind, versteht sich ja von selbst. Und vor allem hier, denn jeder ist stolz auf sein Projekt, nicht wahr?

Viel Spass,
Christian
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
Beiträge: 1020
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Chrischan's Else

Beitrag von Skipper » Donnerstag 25. Juli 2019, 12:02

Hab bei mir ne ordentliche Sicherung im eigenen Halter im Motorraum angebracht. Dieses Kabel ist mir suspekt.

Ich bin nah am Original geblieben schau doch mal bei mir durch:

http://www.lj80-freunde.de/viewtopic.php?f=11&t=3775
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?

YunLung
Schlammcatcher
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Chrischan's Else

Beitrag von YunLung » Mittwoch 21. August 2019, 08:37

Sodele!

Back from Urlaub... :kotz:

Aber nützt ja nix.
Nachdem am Wochenende erstmal alle Motorgeräte angeschmissen wurden um den sich mittlerweile in einen Urwald verwandelten Garten zurechtzuweisen und den Weg zur Else frei zu schneiden, gings dann auch einmal KURZ an die Suzi zum schlau schauen. Viel mehr wurde nciht draus. :sad:

Aber: Ich hab (sehr zur freude meiner Frau) mal den Stripper gemacht.
Erst hatte ich noch SUPER-SCHICKE 10€ (PRO PAAR natürlich!) SPiegel aus dem Amason-Fachgeschäft an den bisherigen Spiegelpositionen ausprobiert, aber das war alles Klimbim und Mumpitz.
Bild

Da die ollen RIESEN-Zusatzscheinwerfer mich eh nicht glücklich gemacht haben und auch das ganze Bügelgedöns irgendwie nicht zu dem LJ in meinem Kopf passen wollte, hab ichs eben runtergeschraubt. Dann noch ein bisschen zusatzbauteile entfernt (Neigungs- und Steigungsanzeige von InPro oder sowas...) und die Scheibe mal vorgeklappt... :appl: :hands:
Bild


Neue Batterie kam gestern. Gliech ins Auto gewuppt.
Bild

Auf dem Bild sieht man auch die nun erstmal an Ort und Stelle verhaftete 30A Inline-Sicherung (früher hieß es "fliegend"). Eine zweite der gleichen Art sitzt 15 cm weiter unten.
Das Originale Kabel war ja nach mehrmaligem Abschneiden immernoch zu kurz, und so habe ich zwischen beide Sicherungen ein zorniges 6 mm² Kabel eingesetzt.
Sicherung ist da, Auto läuft, was will man mehr.

Elektrik ist jetzt generell soweit ready for Freddy. Lediglich das Standlicht hat noch eine Macke, geht aber rundum nicht. Vielleicht nur Sicherung, muss ich nochmal nach Schauen.
Alles andere funktioniert nun! :anbet:
Und anspringen tut Sie auch auf den ersten Schwupps.

Läuft etwas unrund, auch die Standgasdrehzahl war viel zu niedrig. Aber für eine ordentliche Vergasereinstellung muss ich die irgendwann erstmal richtig warm fahren.

Nun warte ich auf Zeit für die Vorderachs- und Bremsfertigstellung... :roll:


Chrischan

Benutzeravatar
hoschi
Matschlochsucher
Beiträge: 209
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:58
Wohnort: double-u-upper-valley

Re: Chrischan's Else

Beitrag von hoschi » Mittwoch 21. August 2019, 10:27

schick, schick...geht weiter...
Ve-ge'ta-ri-er <[ve-] m.; s-, -> Bed. i.d. Sprache der Indianer, schlechter Jäger
Echte Männer benutzen keinen Schirm. Sie werden nass, verfluchen das düdeldüdi...., erkälten sich und sterben!

YunLung
Schlammcatcher
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Chrischan's Else

Beitrag von YunLung » Montag 2. September 2019, 10:22

Gestern hab ich zwischendurch mal kurz angefangen vorne linke die Neuteile einzufrickeln.

Die alten Simmerringe saßen ja noch in den Achskörpern, also die erstmal rausnehmen.
Und siehe da: Die Ursache für die Ölleckage auf der linken Seite gefunden: Der Simmerring wurde nicht richtig eingesetzt.
Er saß unten nur halb im Rezess und war total schief / unrund gedrückt worden. :appl:

Naja.
Also die ollen raus und die neuen rein.

Links ist fertig zusammen, heute oder morgen kommt rechts.
Fotos hab ich leider nicht :(



Hoffentlich rollt die Bude zum Wochenende wieder, dann mal ne hübsche Probefahrt machen...

Chrischan
Chrischan

YunLung
Schlammcatcher
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Chrischan's Else

Beitrag von YunLung » Donnerstag 19. September 2019, 07:50

Mühsam, Eichhörnchen, ihr wisst schon :?

Naja.
Ich hab die Vorderachse wieder zusammen.
Die neuen Achsrohr-Simmerringe waren einfach zu installieren, die Filz- und Gummisimmerringe für die Antriebsgelenke schon eher weniger. Die (billigst) Gummi-Ringe rissen direkt beim einfachen Versuch sie über die Gelenk-Kugeln zu ziehen.
Was tun? Facebook wusste auch nicht weiter, also habe ich einen Versuch mit Sekundenkleber gestartet.
Das hielt super und die geklebten Ringe liessen sich nach Anleitung ordentlich gegen die Achsschenkel ziehen. :hands:
Hier also alles Top.

Die VA-Bremsen konnte ich retten (also die Radbremszylinder). Die Bremsbeläge sahen noch nicht soo schlecht aus, also alles geschliffen und gereinigt und zusammengebaut.
Wie war das mit den Einbau-Richtungen für die Beläge? Nepomuk wies nochmals drauf hin: Die "kurze" Seite immer zu den Einstellern.

Super. Ich habe da wohl China-Beläge/Backen. Die sind auf beiden Seiten gleich lang... :anbet:
Also erstmal eingebaut. Nach ein paar Kilometern mal schauen, wie die Bremswirkung ist, sonst gibt es hier nochmal neue.

Dazu kommt:
An der Hinterachse sind unsymmetrische Backen installiert... Hier wurde natürlich dann von mir auf korrekten Sitz geachtet :peace:
An der Hinterachse wurden neue Radbremszylinder verbaut, da hinten rechts der Zylinder festgerottet und unrettbar verwachsen war und ich Achsweise erneuern wollte.
Ansonsten hier keine Überraschungen.....

Weiterhin habe ich angefangen die originalen 15" Stahlfelgen umzudrehen, dazu einzuschwärzen und mit extra-kurzen Ventilen auszustatten. Ein weißer Lack-Edding hat dann noch für etwas Kontrast auf der Reifenflanke gesorgt.
Leider hab ich kein Foto vom Fertigzustand aller 4 Reifen gemacht. Das kommt noch :bügeln:

Es wird langsam.


Bild

Bild

Chrischan
Zuletzt geändert von YunLung am Donnerstag 19. September 2019, 08:01, insgesamt 2-mal geändert.

YunLung
Schlammcatcher
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Chrischan's Else

Beitrag von YunLung » Donnerstag 19. September 2019, 07:56

Spiegel:

Das Thema Spiegel war ja auch noch so ein blödes... :hands:

Ichhatte ja erst welche besorgt, die in das merkwürdige Astabweise-Lampenträger-GEstell an der Frontscheibe passten.
Das Gestell liegt aber jetzt im Schuppen. NIcht mein Ding...

Ich wollte ja grundsätzlich gern mit möglichst wenig Tür fahren.
Ich hatte aber auch keine Lust, die ollen Willys Spiegel mit Haltern für 80€ das Stück zu kaufen.

Also für 6,95 Mopedspiegel im Paar bei IGitt gekauft und aus rumliegendem POM-Winkelmaterial ein paar Halter selbst gezimmert.

Nicht schön, aber selten.
Und passt derzeit noch zum rustikalen Gesamtstil.

Da gibts bestimmt irgendwann nochmal was anderes (spätestens, wenn das Häusschen restauriert und lackiert wird), aber bis dahin gar nicht so schlecht :god:


Ausgangsmaterial:

Bild

Endergebnis nach ca. 22 Minuten Arbeit :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Mein Hund musste derweil die Bremstrommeln sauberlecken, damit ich da weitermachen konnte... :love:

Bild



Chrischan

YunLung
Schlammcatcher
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Chrischan's Else

Beitrag von YunLung » Donnerstag 19. September 2019, 07:59

Und noch ein HOW NOT TO zum Reifen-Ventilumbau auf kurz:

Hat super funktioniert, aber wenn man nicht weiß, was man tut (also so wie ich :mrgreen: ) dann sollte man einfach zum Reifendienst fahren.


Bild

Bild

Bild

Vorher-Nacher-Vergleich


Bild


Und so siehts dann an der VA aus ohne Verbreiterungen :appl:

Bild


Dass das SO einen Unterschied ausmacht, hätte ich nicht gedacht ... :peace: :ww:

Benutzeravatar
Mark AC
Schmiernippel-Abreißer
Beiträge: 48
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Chrischan's Else

Beitrag von Mark AC » Donnerstag 19. September 2019, 09:07

Hallo Chrischan

deine Else sieht ja echt noch gut aus, allerdings ist ja auch einiges angepasst worden.
Der Heckaufsatz sieht interessant aus. Ist der selbst hergestellt oder gibt es den tatsächlich
so ??
Zudem ist mir der Winkel neben den Gurtpeitschen aufgefallen. Ist das original und wenn
wozu diente der?? (fehlt bei mir)

Nichts desto Trotz inspiriert mich Dein Beitrag noch etwas Gas zu geben mit meinem Projekt.

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

YunLung
Schlammcatcher
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Chrischan's Else

Beitrag von YunLung » Donnerstag 19. September 2019, 09:59

Hoi!

Ja, wenn ich mir andere Projekte hier anschaue, habe ich echt Glück mit Rahmen und Karosse, besonders wenn ich bedenke, dass die Suse hier knapp 6 Jahre unter einem Carport still gestanden hat....

Das Aufsatzteil-Dreieck (silber) ist komplett selbst gebaut.
Dazu gibt es auch noch ein passendes KLein-Verdeck, welches hinten komplett alles verschließt.
ausserdem passen hierzu die Türen vorn (sind also Schlösser mit eingearbeitet).

Die Dreiecksbleche sind mir noch gar nicht als "vielleicht nicht original" aufgefallen, vielleicht kann da jemand anderes was zu sagen?

Ansonsten ist hier schon einiges ge- und verbastelt worden...
Die Seitenteile sind komplett glatt, der gesamte "Kofferraum" wurde neu gestaltet, auch die Radkästen hinten, hinten sind Blechverbreiterungen von nem SJ dran, vorne die Front ist GFK, es ist ein anderer Motor drin, Auspuff ist merkwürdig (nächstes Projekt...).


:hands:

Benutzeravatar
Mark AC
Schmiernippel-Abreißer
Beiträge: 48
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Chrischan's Else

Beitrag von Mark AC » Donnerstag 19. September 2019, 17:20

Hallo Chrischan

hab mich bei den Blechstreifen vielleicht nicht korrekt ausgedrückt.
Ich meinte nicht die Dreiecksbleche sondern den Streifen hinter den Sitzen.
Hab mir mal zum erläutern ein Stück Bild geliehen, sorry :anbet:

Hier den Streifen hinter den Sitzen zur Ladefläche hin????
Bild

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

YunLung
Schlammcatcher
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Chrischan's Else

Beitrag von YunLung » Freitag 20. September 2019, 07:04

Moin!

Tja... Keine Ahung wofür die Blechleisten da sind.. Ich wäre jetzt einfach von "original" ausgegangen.... :?:


Hier doch noch Bilder, mit dem kompletten Felgensatz montiert... :peace:



Bild

Bild

Hinten passt es wie dafür gemacht, vorne könnte der TÜV wohl meckern...

Bild

Bild

Ansonsten kann man kaum glauben, wieviel optischen Unterschied so ein bisschen Kleinkram wie eine Felge macht...

:beer:

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1440
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Chrischan's Else

Beitrag von DoppelT » Freitag 20. September 2019, 09:12

Hinten ist auch schon die Plastikradlaufverbreiterung irgendwie an die Karosserie gepappt worden, die Dir vorne noch fehlt!

Die Blechstreifen sind "nich orischinal"!
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Benutzeravatar
Mark AC
Schmiernippel-Abreißer
Beiträge: 48
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Chrischan's Else

Beitrag von Mark AC » Freitag 20. September 2019, 09:44

Hallo Chrischan

Dein Beispiel hat mich überzeugt die Felgen auch in Schwarz zu lackieren.
Habe vor die Karosse in Desert Beige (11J) auszuführen. Sieht mit den Rädern
garantiert perfekt aus.

@ Thomas,danke für die Info.

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1440
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Chrischan's Else

Beitrag von DoppelT » Freitag 20. September 2019, 11:50

Finde auch, das es mit umgedrehter Felge besser aussieht. Dann sollte aber noch ein brachialer Reifen drauf.

Bild

Man sollte es sich vorher schon gut überlegen wie man die Reifen montiert. Da man nach der ersten Montage die Abdrücke der Bremstrommel an der Felge sieht.

Ich persönlich bevorzuge Pulverbeschichten.

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Benutzeravatar
Mark AC
Schmiernippel-Abreißer
Beiträge: 48
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Chrischan's Else

Beitrag von Mark AC » Samstag 21. September 2019, 17:00

Hallo Chrischan

klar Pulverbeschichten ist auch mein Favorit, habe ich beim Rahmen auch machen lassen.
Allerdings habe ich etwas bedenken bei den umgedrehten Felgen.
Gibt mit Sicherheit beim TÜV Probleme da die Einpresstiefe zur Achse nicht mehr stimmt
und das Fahrwerk insgesamt breiter wird.
(auch wenn die Lauffläche wegen der Verbreiterung nicht übersteht)

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Antworten